Sprecher

Ort

BiBeKu GmbH
Brauerstraße 29a, 25548 Kellinghusen
QR Code

Datum

07. März 2019
Expired!

Uhrzeit

9:00 - 16:00

Preis

150.00€

2019-05 Reflexion der eigenen Haltung im Umgang mit herausforderndem Verhalten junger Menschen

Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendaufbauwerke

 

Inhalt

Die Arbeit mit Jugendlichen stellt tagtäglich aufs Neue hohe Anforderungen an uns, insbesondere der Umgang mit herausfordernden Jugendlichen. Oftmals geraten wir in schwierigen Situationen an unsere pädagogischen Grenzen oder werden gar handlungsunfähig.

Warum fordern uns junge Menschen heraus? Was wollen sie damit ausdrücken? Welche Rolle spielen wir selbst innerhalb der pädagogischen Situation? Was veranlasst uns, einen jungen Menschen als „schwierig“ zu bezeichnen? Welche Gefühle und Gedanken begleiten uns in schwierigen pädagogischen Situationen? Wie treten wir den Jugendlichen gegenüber auf?

Um sich diesen und weiteren Fragen angemessen zu nähern, werden wir uns mit der Wechselseitigkeit innerhalb der pädagogischen Situation auseinandersetzen. Dazu bedarf es einerseits einer Sensibilisierung für die besondere Lebenslage von Jugendlichen und der Ausdruckskraft von Problemverhalten. Der soziale Kontext der Jugendlichen wird hierbei besondere Berücksichtigung finden. Andererseits ist eine professionelle Reflexivität in Bezug auf die eigene pädagogische Vermitteltheit in das soziale Gefüge unerlässlich.

Die aktive und reflexive Auseinandersetzung mit der Wechselwirkung innerhalb der pädagogischen Situation wird in Form von Erfahrungsaustausch, Diskussion sowie Ausprobieren neuer und adäquater Haltungen gegenüber den Jugendlichen erfolgen, um Grenzen und Möglichkeiten des pädagogischen Handelns zu erfassen, die pädagogischen Handlungsfähigkeit wiederzuerlangen und/oder zu sichern und damit neue Handlungs- und Lösungsmöglichkeiten für den Praxis-Alltag zu entwickeln.

Vorausgesetzt werden die Bereitschaft zur Reflexion und aktiven Mitwirkung.

 

Methoden

Kurz-Vorträge, gemeinsames Erarbeiten spezifischer Fragestellungen in der Kleingruppe und im Plenum, praktische Übungen, Erfahrungsaustausch

 

Anmeldeschluss

18.02.2019